Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00e2320/blog/wordpress/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Sommerabend am Rhein – der Objektivtest » julia f. Fotografie

Sommerabend am Rhein – der Objektivtest

Ich habe meine Leica betrogen! Mit einer Voigtländer-Linse. Nach einem ewigen hin und her, landete die Linse nach 3 Wochen an Ihrem Bestimmungsort bei mir. Ich kaufte das gebrauchte Objektiv bei einem Verkäufer in England. Gestern sollte es mal direkt auf Herz und Nieren getestet werden. Da das Wetter so wundervoll war, begab ich mich an das Rheinufer. Was gibt es schöneres, als bei tollem Wetter einen Sommerabend am Wasser zu verbringen. Diese Fotos sind dabei entstanden.

Das Fazit

Ich hatte bisher für die M9 nur eine 35mm Linse und habe mir die ganze Zeit schon ein 50mm gewünscht, um auch mal etwas näher am Geschehen sein zu können. Das Nokton f1,1 von Voigtländer schien mir perfekt zu sein. Für ein Drittel des Leica-50mm-Summilux-Preises bekommt man schon ein 50mm-Nokton. In meinem Fall, noch etwas günstiger, da die Linse gebraucht ist.

Doch ich mag sie jetzt schon nicht. Das Leica 35mm Summicron hat mich mit der enormen Abbildungsqualität, Schärfe, butterweichen Unschärfe verwöhnt. Das Nokton ist in den Randbereichen unscharf, die Unschärfen sind teilweise so seltsam verschwommen, dass man denkt, man hätte ein Bild mit einer Lomo gemacht. ;) Zudem ist das Nokton echt groß und schwer. Es ist OK für den Preis und man kann damit ordentliche bis gute Bilder machen, aber eben keine Leica-Bilder. Da bleibt einem nichts übrig, als Kompromisse einzugehen oder auf ein Summilux sparen.

Letztendlich bleibt das Fotografieren mit der Leica ein enorm teuerer Spaß. Denn, wie bei jeder Spiegelreflex auch, die Kamera ist erst der Anfang – richtig teuer werden die Gläser.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, abonniere doch meinen RSS-Feed und bleibe immer auf dem Laufenden! :) Du kannst mir auch gerne auf facebookgoogle+ und twitter folgen.

Ich würde mich natürlich auch sehr freuen, wenn du die Kommentarfunktion nutzt. :)

|teile auf facebook|teile auf twitter|teile per mail|Kontakt|rss|nach oben
  • OAAAAR BOKEEEEEH! <3 Sehr gut!

  • Jenny

    Bild 12 mein absoluter Liebling!

  • Das Bild mit den Fenstern und dem Smart ist ein Knaller, geil!

  • Danke sehr.
    @Martin Ja die Sonnenuntergang-Spiegelung <3

  • Objektivtest? Wohl eher Objektivfest…
    Tolle Bilder aus der Altstadt/Rheinufer!

  • Hallo Julia,

    also Deine Bilder gefallen mir immer wieder gut. Die Farbgebung ist echt super geworden. Vor allem aber finde ich die S/W-Bilder super gelungen. Die Balance zwischen den Kontrasten in deinen Bildern ist top! Mach weiter so.

    Viele Grüße
    Christopher

  • Also ich mag Bild 28 sehr. Vermutlich, weil es genau so ein Foto ist, wie ich es hin und wieder gern machen würde, aber bei mir ist der Hintergrund dann auch nahezu scharf.
    Bei Bild 12 fand ich die Unschärfe auch ein wenig merkwürdig und wurde dann durch deinen Text bestätigt.
    Ich kann dich da voll verstehen, wenn du eine M9 hast, dann will man auch Ergebnisse die dazu passen.

  • @Felix Eben, denn sonst greift man doch zur Canon und das ist ja nicht der Sinn der Sache. Ich kenne es ja durch das 35er anders, ich weiß, wie es sein kann. :) Ich war extrem enttäuscht, als ich mir die Bilder gestern am Rechner angeschaut habe.

  • Bokehwonderland sage ich dazu. Das sieht man mal, wie kreativ man doch immer wieder mit Offenblende sein kann. Ich dachte auch erst, dass ist aber eine merkwürdige Unschärfe, aber nachdem ich den Text gelesen habe, war ich auch im Bilde.

    Auch wenn es kein Leica Objektiv ist, wirst du uns sicherlich in der nächsten Zeit zeigen, was so alles in dieser Linse steckt.

    Gruß
    Ronny

  • So ein Ärger. Gerne hätte ich doch jetzt gehört, dass die M9 auch mit günstigeren Linsen hervorragend harmoniert. Und nun (mal wieder) das.

    Also sollte man von Anfang an die Gesamtrechnung aufmachen. M9 + WW + 50 + Porträt – und den Kleinwagen vor dem Häuschen verkaufen ;)

    Hast Du mal Porträts mit dem 50er gemacht?

  • @ThilliMilli Ja die Hoffnung hatte ich auch. So ein 50mm muss man schon haben und irgendwann, iiiiiirgendwann vielleicht noch ein 90mm ;) Ich habe noch keine Portraits gemacht mit dem 50er.

  • Ja Julia, diesen Eindruck vom Nokton hatte ich nach 3 Mnaten auch und habe mich davon getrennt. Ich habe es durch ein zusammenschiebbares Elmar 50 2.8 ersetzt und bin damit sehr happy, wobei ich die meiste Zeit mit dem 35er Summicron unterwegs bin.

    Warum hast Du vom Cron auf das Lux gewechselt beim 35er?

  • Muss es denn ein neues 50er sein? Ich hab ein Summicron aus den 60ern, war sehr bezahlbar und bin total happy damit and meiner M6. Weiss leider nicht, wie es an einer M9 wäre.

    LG
    Luna

  • @Joerg Na super! Hättest mir das ruhig sagen können, bevor ich das Geld dafür ausgebe. ;) Spaß! ;) Na 3 Monate brauche ich dafür nicht. ;) Elmar kommt aber mit 2,8 nicht in Frage. Ein Summilux soll es schon sein. Irgendwann, bis dahin behalte ich das Nokton. Das 35er hatte ich nie gewechselt. Habe immer noch das Summicron.
    @Luna Nein, es muss kein neues sein. Das Nokton ist doch auch gebraucht. ;) Jedoch kann man an der M9 nicht alle alten Linsen verwenden. Müsste nachschauen welche nicht gehen.

  • An der M9 kann man nicht alle Linsen nutzen?

    Das mir neu… nutze auch Linsen aus den 50er Jahren – problemlos!

  • @Joerg Ja manchmal ist es schon nützlich wenn man die Anleitung der Kamera liest. Aber sowas machen Männer ja nicht. ;)
    ZITAT:
    „Wichtig: • Nicht verwendbar:
    – Hologon 1:8/15mm,
    – Summicron 1:2/50mm mit naheinstellung
    – Elmar 1:4/90mm mit versenkbarem tubus (Herstellungszeitraum 1954–1968)
    – Manche Exemplare des Summilux-M 1.4/35mm (nicht asphärisch, Herstellungszeitraum 1961–1995, Made in Canada) lassen sich nicht an die Leica M9 ansetzen, bzw. nicht bis unendlich fokussieren. Der Leica Customer Service kann diese objektive so modifizieren, dass sie sich auch an der Leica M9 verwenden lassen.
    • Verwendbar, aber gefahr der Kamera-, bzw. Objektiv-Beschädigung
    objektive mit versenkbarem tubus können ausschließlichmit ausgezogenem tubus verwendet werden, d.h. ihr tubus darf an der Leica M9 keinesfalls versenkt werden. Dies gilt nicht für das aktuelle Macro-Elmar-M 1:4/90mm, dessen tubus selbst im versenkten Zustand nicht in die Kamera hineinragt, und infolgedessen uneingeschränkt eingesetzt werden kann.
    • Eingeschränkt Verwendbar
    trotz der hohen Präzision des Messsuchers der Leica M9 kann exaktes Fokussieren mit 135mmobjektiven bei offener blende auf grund der sehr geringen Schärfentiefe nicht garantiert werden. Daher wird Abblenden um mind. 2 Stufen empfohlen.
    • Verwendbar, aber von der Belichtungsmessung ausgenommen
    – Super-Angulon-M 1:4/21mm
    – Super-Angulon-M 1:3,4/21mm
    – Elmarit-M 1:2,8/28mm mit Fabr.-nr. unter 2 314 921.

  • Hach, Düsseldorf! :) Da werd ich ganz melancholisch… vermisse es schon… :(

  • Handbuch? Gabs zur M9 ein Handbuch??? :-)))

    (p.s.: im obigen Text sprichst Du vom 35er Summilux, deswegen kam ich auf die Frage ob Du vom Cron auf das Lux gewechselt hast…)

  • @Joerg Verwechslung – schon korrigiert ;)

  • Johannes

    Hallo Julia! Mir gefällt gut, dass zuerst die Bilder kommen und dann Dein Urteil. So habe ich auch diese Fotos zunächst betrachtet, um mir selbst ein Urteil zu bilden. Da die Fotos sehr gelungen sind, fällt es einem natürlich schwer, auf Objektivdetails zu achten :D, mich stört aber vor allem das unruhige Bokeh bei der Linse (sagt man ja generell den Voigtländer-Objektiven nach). Besonders bei Bildern mit hellen Stellen im Hintergrund fällt es auf. Bei anderen ist das gar kein Problem, wenn der Hintergrund eher dunkel ist. Außerdem irritierend ist der grüne Rand um den Sonnenschirm auf Bild 36. Keine Ahnung, wie man das nennt, aber es hat mich irgendwie abgelenkt. Dass Du noch ein 50mm möchtest, kann ich gut verstehen, das ist ja DIE “Street-Brennweite” und auch meine Lieblingsbrennweite (also am Crop als Äquivalent, auf KB spare ich noch…).
    Schlussendlich, Technik hin oder her, tolle Fotos!

    P.S.: Auf einem Bild ist ein zusätzliches Logo “versteckt”, ist das ein kleines Rate-/Entdeck-Spiel? ;)

  • @Johannen Nein das mit dem Logo ist ein übersehener Fehler, denn ich noch korrigieren muss ;)

  • Ich weiß ja es gehört sich nicht der Leica Fraktion mit Zeiss zu kommen ;) , aber wäre das nicht eine Alternative? http://www.zeiss.de/C12567A8003B0478/Contents-Frame/B62F72D6F43FBD33C125708B00516DDA Ich finde es SUUUPER auf der ZIM!

  • Mönsch, der Link geht ja nur auf die allgemeine Seite… Ich sprech natürlich von Sonnar 1.5/50!

  • @boris Hatte ich auch schon im Auge. Hätte ich mal lieber das Zeiss geholt als das Voigtländer. Naja mal schauen.

  • Die Tests bezüglich Sonnar in der Kombi mit M9 sind eigentlich durchweg positiv – was man so lesen kann. Niemand in der Nähe, der Dir mal das Sonnar mal zum Draufschrauben leihen kann? Also wenn´s Dich mal nach CH verschlägt ;)

  • Ich wüsste nicht wer. Ich könnte ja einen Aufruf starten:
    Wer in der Nähe v. Düsseldorf kann mir eine 50mm Linse für meine Leica zum Testen leihen. ;) Am liebsten Leica Summilux 50mm f1,4 oder Zeiss Sonnar 50mm f1,5. Danke! ;)

  • Mit Deinen Aufnahmen hast Du die Grenzen des 50er Nokton gut ergründet. Es hat einen kürzeren Fokusweg als das Noctilux, ist leichter und billig. Etwas abgeblendet geht die Qualiät dann auch nach oben, wer hätts gedacht ;-) .
    Ich sehe diese Linse als eigenständige Alternative zum Noctilux, für unterwegs oder kleines Geld.
    Das Summilux ist wohl in seiner Klasse (1.4) unübertroffen, ich ziehe oft das Noctilux vor und nehm auch mal das Nokton, je nachdem wo / wer / was zum fotograferen ansteht.
    Dir weiter viel Freude auf Deinem fotografischen Weg, wenn der bei guten Linsen auch mit viel Geld gepflastert sein wird.

  • Ich würde Dir dringend ein gebrauchtes Summilux empfehlen, aber auf jeden Fall ein ASPH. Die neuen Linsen sind in der Regel leider doch besser als die Vorgängermodelle. Das fällt vor allem bei der Digitalfotgografie auf. Lieber etwas länger sparen. Für meinen Geschmack lohnt es sich.

  • PS.
    Hier noch was zum Anfixen: http://vimeo.com/26251829
    Gruß
    Paul

  • @DonPaolo finde mal ein neueres gebrauchtes Summilux. Wer verkauft denn schon freiwillig sowas. Und wirklich günstiger als das Neue wird’s auch nicht sein.

  • Ich liebe deine Farben!!
    Freu mich immer wieder, wenn neue Bilder von dir online sind…

    Liebe Grüße,
    Miriam

  • Hallo Julia,
    hast Du schon mal über ein 75er nachgedacht? Ich persönlich finde ja, dass 35 und 50 zu dicht nebeneinander liegen. In 15 Jahren M6 fand ich die Kombis 21/35 und alternativ 28/50 immer sehr angenehm. Das 90er benutze ich relativ selten.
    Selber habe ich zwar auch kein 75er aber wenn ich nur ein 35er hätte, fände ich den Abstand angenehmer. Und seit ich eine M8 habe, ist der Wunsch nach einem 75er auch wieder gestiegen.

    Was den Gebrauchtmarkt angeht, den hier http://www.l-camera-forum.com/leica-forum/market/ kennst Du sicherlich schon.

    Gruß
    Andreas

  • Elderin

    Sind einige sehr schöne Bilder entstanden bei Deinem Ausflug. Ich hatte auch das Nokton für mein Leica ins Auge gefasst, aber nirgendwo wirklich überzeugende Fotos mit dieser Kombi gesehen. Deine gehören deutlich zu den besseren und trotzdem denke ich, dass es tatsächlich das Summilux sein muss. Weder bei der Schärfe, noch bei (mikro) kontrast oder Bokeh gefällt mir das Nokton im direkten Vergleich. Für sich genommen trotzdem eine tolle Linse und 1.1 bietet das Summilux nicht. Interessanter weise gefällt mir das Nokton auf der Sony A7 besser. Das Summilux mag ich an der M9, wobei es auch an einer Sony tolle Ergebnisse liefert. Fühlt sich halt nur komplett anders an auf einer Sony damit zu fotografieren. Ich nehm da lieber ne Leica, nicht nur wegen der Art wie man dort manuell fokussiert. Fokus peaking hin oder her, ich mag das Messsucher- Prinzip.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*

G E F Ä L L T   E S   D I R   A U C H ?