Disney macht Kinderträume wahr!

Die von Erwachsenen auch irgendwie! Wir haben’s schon wieder getan – die Koffer gepackt, den Stress in Düsseldorf gelassen um in eine Märchenwelt nahe Paris abzutauchen. ;) Eine komplett andere Welt, man fühlt sich richtig in die Kindheit zurück versetzt fern aller Sorgen und Hektik – kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Das Beste ist immer noch das Gefühl, alles los- und rauszulassen wenn man mit einer extremen Geschwindigkeit durch irgendwelche Loopings geschleudert wird. Einfach frei losschreien können und keiner stört sich dran. Es hat sehr gut getan, auch wenn in der Zeit viel Arbeit liegen geblieben ist, die es jetzt gilt nachzuholen. Und hier ein Paar Impressionen für Euch meine lieben Leser! Ich hoffe, es gibt ein Paar? ;)

Paris, März 2010

|teile auf facebook|teile auf twitter|teile per mail|Kontakt|rss|nach oben
  • also ich bin zumindest schon mal einer :)

    die ersten drei fotos gefallen mir besonders (die farben – das gelb bis orange liebe ich sowieso). auch das unscharfe bei den lampenfotos mag ich sehr sowie die beiden letzten lampenbilder. auch hier sind wohl die farben die haupschuldigen ;)
    das flambierte dessert (mir fällt der name nicht ein) mag ich vor allem, weil ich jetzt auch gern eins hätte (oder zwei, oder drei … :) )
    das letzte bild hat auch einiges was mir gefällt. vor allem die tiefe durch den spiegel. was ich nicht ganz so dran mag – der winkel (da wolltest du sicherlich nicht mit im bild sein) und der fernseher im hintergrund. ich fänd es unter umständen auch interessant die person an der rezeption etwas aufzuhellen.

    aber hauptsache ist und bleibt: ihr hattet spaß :)

  • Wunderschöne Bilder. Erinnert mich sehr gut an meinen Aufenthalt vor 3 Jahren. Leider konnte ich selbst nie die Beleuchtung im Park selbst sehen.
    Du zeigst mir hier aber das ich das unbedingt noch tun muss in meinem Leben! Tolles Auge für Motive, gefällt mir richtig gut.
    Schöne Impressionen aus dem Traumland.
    lg
    Markus

  • Als erstes schon mal: Vielen Dank für’s Mitlesen und “Fleißig-Kommentieren”.
    Der Name des Desserts ist Crème brûlée – war extrem lecker! ;)
    Zum letzten Bild: hatte den Winkel absichtlich so gewählt, weil es einfach nur symetrisch gerade drauf etwas langweilig aussah und die Person im Spiegel ist nicht eine Person an einer Rezeption sondern eine an einem Esstisch im Hotelzimmer – deswegen auch der Fernseher, den ich im übrigen nicht störend finde. Er lenkt den Blick vom Hauptmotiv angenehm in die Tiefe des Bildes.
    Und ja Spaß hatten wir! :)
    Danke für die Anmerkungen!

  • so kann man (sprich: ich) daneben liegen :(

    und gern geschehen :)

  • Da kann ich mich nur anschliessen.
    Sehr schöne Bilder. Ich finde, sie transportieren so richtig das “warme” Kindheitsgefühl. :-)

    chapeau.

    Viele Grüsse,

    Chris

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Required fields are marked *

*

*

G E F Ä L L T   E S   D I R   A U C H ?